+49 421 38907-0
  Standort auswählen

UN - Gefahrgutverpackungen

Gefahrgutverpackungen unterliegen strengen Richtlinien, auf die wir hier eingehen wollen. 

Die Verpackungen sind für den See-, Luft-, Eisenbahn- und Straßenversand von gefährlichen Gütern zugelassen, sofern gemäß den entsprechenden Vorschriften eine Kiste aus Pappe (Codierung: 4G oder 4GV) für das zu versendende Produkt eine zulässige Verpackung ist.

Der Versand gefährlicher Güter unterliegt den Bestimmungen des IMDG-Codes (Seeverkehr), der IATA-DGR bzw. ICAO-TI Luftverkehr), des RID (Eisenbahnverkehr) und des ADR (Straßenverkehr).

Entsprechend des Gefährlichkeitsgrades werden die Gefahrgüter in Verpackungsgruppen untergliedert. Diese werden mit(römisch) I, II, III angegeben. Für die Gruppen steht: 

I = hohe Gefahr
II = mittlere Gefahr
III = geringe Gefahr 

Dazu werden Gefahrgutverpackungen ebenfalls in 3 Gruppen untergliedert. Diese Gruppen sind korrespondierend eingeteilt in: 

X = hohe Gefahr
Y = mittlere Gefahr
Z = geringe Gefahr 

Diese Gefahrgutverpackungen dürfen nur für Gefahrgüter bestimmter Verpackungsgruppen verwendet werden. Hier die Übersicht:

Gefährlichkeit der Stoffe

Kennzeichnung der Verpackung

Verpackungsgruppe

Fallhöhe der Fallprüfung in m

Sehr gefährliche Stoffe

X

|

1,80

Stoffe mittlerer Gefährlichkeit

Y

||

1,20

Stoffe geringerer Gefährlichkeit

Z

|||

0,80


Einigen Gefahrgütern ist keine Verpackungsgruppe zugeordnet. Hier ergibt sich die Leistungsanforderung der Verpackung (X, Y, Z) aus der zutreffenden Verpackungsanweisung für das Gefahrgut.

Die Verpackungen sind mit Innenverpackungen aus Metall und/oder Kunststoff und/oder Glas geprüft.

Bei Verwendung der Pappkisten als 4G-Zulassung mit anderen Innenverpackungen als der ursprünglich geprüften sind unter Umständen Nach- bzw. Kurzprüfungen durchzuführen. Diese Prüfungen können wir für Sie organisieren. Bei Verwendung von Pappkisten als 4GV Zulassung muss der Gebrauch so erfolgen, wie im Prüfbericht bzw. in den entsprechenden Verwendungsinformationen beschrieben.

In Verbindung mit einer Innenverpackung aus Metall, Kunststoff oder Glas können die Kartons als Außenverpackung für den Versand von festen oder flüssigen Stoffen verwendet werden. Wenn in der Zulassung verlangt, kann es auch vorkommen, dass zusätzlich flüssigkeitsdichte Beutel oder aufsaugendes Material mit eingesetzt werden müssen.

Kurzfristig lieferbare Gefahrgutkartons

Bestell-Nr.

Innenmaße (mm) L x B x H

Verpackungsgruppe + Bruttogewicht

Stück / Palette

UN1

175 x 155 x 213

X5 Y8 Z8

600

UN2

275 x 195 x 300

X35 Y39 Z39

480

UN3

325 x 245 x 300

X17 Y25 z35

480

41/11

330 x 290 x 360

X35 Y40 Z45

240

UN4

360 x 260 x 300

X21 Y30 Z40

240

UN6

390 x 390 x 430

X43 Y60 Z70

100

UN5

430 x 310 x 300

X35 Y45 Z50

240

90/60

570 x 370 x 430

X60 Y75 Z85

120

Weitere 10 Standardgrößen kurzfristig lieferbar

Produkt Infos

 UN-Gefahrgutverpackung
UN-Gefahrgutverpackung

Polstern und Schützen

polstern2
Weitere Informationen >>

Palettensicherung

paletten3
Weitere Informationen >>

Korrosionsschutz

korrosionsschutz
Weitere Informationen >>

Versandverpackung

versandverpackung
Weitere Informationen >>

Folien, Beutel, Säcke

papier3
Weitere Informationen >>

Verpackungslösungen

verpackungslosungen
Weitere Informationen >>